Mehr als Jägerschnitzel und Herrengedeck

Hövelhofer Gasthaus Spieker nominiert für den Deutschen Gastronomiepreis 2013

Geschwisterpaar Beate und Franz Spieker - Gasthaus Spieker - (Nominiert in der Kategorie Food 2013)

Gasthaus Spieker

Detmolder Str. 86
33161 Hövelhof-Riege

www.gasthaus-spieker.de

Ein Gasthaus in der Provinz, aber nicht provinziell - so könnte man den Landgasthof Spieker bezeichnen. Welches Potenzial hinter dem gastronomischen Highlight im westfälischen Hövelhof steckt, das hat nun auch die Jury des Deutschen Gastronomiepreises entdeckt und „den Spieker“ in der Kategorie Food nominiert.

Ein Dorfgasthof mit Schnitzel, Fritten und einem Herrengedeck als Sonntagsmenü ist der Landgasthof vom Geschwisterpaar Beate und Franz Spieker schon seit ihrem Einstieg in den elterlichen Betrieb im Jahr 1992 nicht mehr. Ganz im Gegenteil: Den beiden ist es gelungen, Tradition und Moderne, Slow Food-Gedanken, südländisch inspirierten Rezepte und Spezialitäten der Region in ausgewogenem Maße zu kombinieren. „Das Schnitzel gibt es immer noch bei uns. Allerdings ohne Jägersoße, dafür raffiniert und mit mediterranem Einfluss angemacht “, bestätigt Franz Spieker, der als Jungkoch unter anderem in Chicago und im bekannten „Tristan“ auf Mallorca arbeitete. Mit einem eigenen Frischemarkt, gegenüber dem Gasthaus, einem Cateringservice, einer Eventlocation, einigen Hotelzimmern  und dem Angebot von Kochkursen und Küchenpartys runden Beate und Franz Spieker ihr Angebot ab. „Ich kümmere mich um den Service im Restaurant- und Hotelbetrieb, mein Bruder um die Küche, mein Vater hält die Grünanlagen frisch und um das Frühstück kümmert sich meine Mutter“, erzählt die 51-Jährige.

Ein reiner Familienbetrieb, der mit viel Liebe zum Detail schon vor einigen Jahren renoviert wurde. Die Mischung aus antiken, hellen Holz-Möbeln, modernen Elementen wie Vasen und Skulpturen und historischen Aufnahmen und Gemälden an violetten Wänden machen den Landgasthof zu einer besonderen Adresse. Das wissen auch die Gäste, beteuert Beate Spieker. „Sie genießen unsere Angebote aus Küche und Keller gern immer wieder an ihren Stammplätzen.“

Für die nachhaltige und erfolgreiche Weiterentwicklung des elterlichen Betriebes und der gelebten Vision auch in der „ostwestfälischen Provinz“ Gastlichkeit modern zu leben, werden die Geschwister Spieker von Jury in der Kategorie „Food“ nominiert.

Presseinformationen (Bilder & Texte)
Pressemeldung

 
Unternehmen   |   Warsteiner International   |   Presse   |   Kontakt   |   Impressum   |   Login
© 2017 Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG