Amerikanisches Flair in der Ruhrmetropole Dortmund

Expertenjury nominiert Road Stop für den Deutschen Gastronomiepreis

Hubertus Brand und Frank Buchheister (Nominiert in der Kategorie Beverage 2013)

Road Stop
Hohensyburgstr.169
44265 Dortmund

http://dortmund.roadstop.de/

Das amerikanische Diner direkt um die Ecke? Das gibt´s im Ruhrgebiet mit dem Road Stop. Hoch über dem Ruhrtal, nahe der Dortmunder Syburg, direkt an einem „Highway“ etwas außerhalb der Stadt liegt das Restaurant nach amerikanischem Vorbild. Jetzt wurde es in der Kategorie Beverage für eine der bedeutendsten Auszeichnungen in der deutschen Gastronomielandschaft nominiert. 
Ein klassisch amerikanisches Holzgebäude, eine 20 Meter lange Bar, ein Abenteuerspielplatz, Live-Bühnen und jede Menge amerikanische Dekoration. Mit viel Liebe zum Detail wurde das Dortmunder Road Stop im Jahr 2003 eröffnet. Hausherr Hubertus Brand (Nachfahre der Dortmunder Brauerfamilie und deren Kronen Brauerei) und Macher Frank Buchheister hatten den amerikanischen Traum. „Wir wollten unsere gigantischen Eindrücke von einer längeren Nordamerika-Reise nach Deutschland bringen“, erklärt er. „Das Blockhaus aus den Bergen von Massachusetts als Road-House nahe einer deutschen Autobahn. Wir wollten Route 66-Feeling nach Deutschland bringen“, so der 52-Jährige.
 
Neben seiner Idee brachte Buchheister von seiner Reise amerikanische Raritäten wie nostalgische Frisörstühle, Kühlschränke und Leuchtreklamen mit, die er - nach seiner Zeit als Interieur-Spezialist mit eigenem Dekohandel - für die Innenausstattung seiner Road Stop-Restaurants nutzte. Mit Hamburger, Spare Ribs, Chicken Wings, einem American Breakfast oder auch dem XXL-Sonntagsbrunch im stylischen Amerika-Ambiente - „das Konzept erreicht jeden, denn es ist einfach“, ist Buchheister überzeugt. Das Road Stop hat täglich 15 Stunden geöffnet, bietet zu jeder Tageszeit seine Spezialitäten und vervollständigte das Konzept nun mit einem kleinen Themenhotel („coast to coast“).

„Es ist viel Arbeit. Aber im tiefsten Innern meines Herzens bin ich Gastgeber aus Berufung“, so der Vollblutgastronom über sich selbst und diese Auffassung teilt auch Mitgesellschafter Hubertus Brand. Die kontinuierliche Arbeit am gastronomischen Konzept, der unternehmerische Erfog und die erfolgreiche Umsetzung eines Traumes über mehr als 10 Jahre bewegte die Jury dazu, Frank Buchheister und Hubertus Brand in der Kategorie „Beverage“ zu nominierten.

Presseinformationen (Bilder & Texte)
Pressemeldung

 
Unternehmen   |   Warsteiner International   |   Presse   |   Kontakt   |   Impressum   |   Login
© 2017 Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG