Hamburg rockt

Hard Rock Café für den Deutschen Gastronomiepreis 2013 nominiert

Georg Jozwiak (Nominiert in der Kategorie Beverage 2013)

Hard Rock Café
Bei den St. Pauli Landungsbrücken
Brücke 5
20359 Hamburg

www.hardrock.com

Man nehme eine Traumimmobilie im Hamburger Hafen, ein weltweit bekanntes und gelerntes Konzept und einen Gastronomen, der Rekorde jagt. Summa summarum ergibt sich daraus das Hard Rock Café in Hamburg mit seinem Inhaber Georg Jozwiak. 2011 eröffnet, ist sein Café mittlerweile hinter Sidney, die zweiterfolgreichste inhabergeführte Filiale der Welt. Für die Expertenjury nur ein  Grund, ihn für den Deutschen Gastronomiepreis 2013 in der Kategorie Beverage zu nominieren.

Burger und Steaks stehen auf der Speisekarte ganz oben. Vielmehr reizt aber etliche der 1.000 Gäste, die täglich im Hard Rock Café verweilen, die einzigartige Atmosphäre. Zahlreiche Hamburger und vor allem Touristen genießen gutes Essen und einige Drinks während Jimmy Hendrix Songs zu hören sind. Im zugehörigen Rock Shop können typische Café-Schriftzug-Produkte wie T-Shirts, Pins und Gläser erworben und originale Künstler-Raritäten wie eine Militäruniform von Johnny Cash bestaunt werden. Manchmal passiert es, dass ein Promi bei Jozwiak zu Gast ist. „Ringo Starr hat hier schon seinen Geburtstag gefeiert“, erklärt er.
 
Auf seinen rund 1.000 Quadratmetern inklusive einer Dachterrasse mit einem atemberaubenden Blick über den Hafen lädt das Hard Rock Café auch Nachwuchsmusiker ein, ihre Musik zu präsentieren. „Wir haben eine top Location, deren Potenzial noch nicht erschöpft ist“, berichtet Jozwiak stolz. „Ich bin immer auf der Suche nach Rekorden, in diesem Jahr wollen wir die Nummer eins werden“, so der 52-Jährige weiter. Denkbar wäre für die Zukunft auch ein Hard Rock Hotel am Standort Hamburg. „Das wäre ein Traum. Aber ich habe einen Laden und den mach ich richtig“, schließt er.

Presseinformationen (Bilder & Texte)
Pressemeldung

 
Unternehmen   |   Warsteiner International   |   Presse   |   Kontakt   |   Impressum   |   Login
© 2017 Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG