Frischer Wind für Craft Beer-Kultur

Braugasthaus „Altes Mädchen“ in Hamburg ist für den Deutschen Gastronomiepreis 2014 nominiert

Patrick Rüther und Axel Ohm, „Altes Mädchen“ in Hamburg (Nominiert in der Kategorie Beverage 2014)

Altes Mädchen
Lagerstraße 28b
20357 Hamburg

www.altes-maedchen.com

„Wir wollten von Anfang an, dass die Bier-Kultur in unserer Gastronomie im Vordergrund steht“, erklärt Geschäftsführer Patrick Rüther vom "Alten Mädchen". Mit der Eröffnung eines reinen Craft Beer-Restaurants waren die beiden Geschäftsführer Patrick Rüther und Axel Ohm nicht nur die ersten in Hamburg, sondern gehörten auch zu den ersten deutschlandweit. Grund genug, das Duo für den Deutschen Gastronomiepreis zu nominieren.

Als sie das "Alte Mädchen" in den Schanzenhöfen eröffneten, ahnten Rüther und Ohm bereits, dass die Craft Beer-Bewegung aus den USA auch nach Europa schwappen würde. „Was wir hier machen, ist nahezu einmalig in Deutschland“, ist sich Rüther sicher. „Unsere Biervielfalt mit bis zu zwölf Bierstilen vom Fass und über 50 Flaschenbieren aus aller Welt ist ein Eldorado für Bier-Fans und Bier-Kenner. Auch unsere Biersommelier-Schulungen, Tastings und unsere Craft Beer-Days sind immer sehr gut besucht“, erklärt der erfahrene Gastronom. Neben dem "Alten Mädchen" betreibt er zusammen mit Koch Tim Mälzer die „Bullerei“ in den Schanzenhöfen und das „Hausmann´s“ am Frankfurter Flughafen.  

Ein großer Rundtresen steht in der Mitte des Braugasthauses. Dielenboden, Holztische und angesagte Vintage-Deko aus Holzkisten und Paletten sorgen für ein gemütliches und rustikales Ambiente im Stil einer urigen Bierkneipe.

Im Alten Mädchen wird jedoch nicht nur Wert auf vielfältige Bierspezialitäten und gelebte Bier-Kultur gelegt, sondern auch auf eine gute Küche mit saisonalen Gerichten und Produkten aus der Region. Besonderes Highlight sind die herzhaft belegten „Stullen“, die neben weiteren Brotvariationen im hauseigenen Holzbackofen gebacken werden.

„Die Leidenschaft für Bier ist eines unserer Auswahlkriterien, um motiviertes Personal zu finden“, erklärt Geschäftsführer Axel Ohm. „Damit unsere Begeisterung für die Vielfalt von Bieren auch auf den Gast übertragen wird, müssen unsere Mitarbeiter engagiert sein und sich auskennen. Den Gästen die exotischen Biere näher bringen und Empfehlungen aussprechen - das können die Mitarbeiter im Team vom "Alten Mädchen"“, berichtet Ohm. „Schließlich werden sie in Verkostungen geschult. Bereits neun Biersommeliers gehören zu unserem Team“, fasst er zusammen. 

„Bierliebhabern geht im "Alten Mädchen" das Herz auf“, ist Lothar Menge, Juryvorsitzender des Deutschen Gastronomiepreises und Verkaufsdirektor Handel der Warsteiner Gruppe, überzeugt. „Hier wird Liebe für das Kulturgut Bier gelebt und an die Gäste weitergegeben. Damit hat die Craft Beer-Bewegung einen neuen Impuls bekommen“, weiß Menge.

 
Unternehmen   |   Warsteiner International   |   Presse   |   Kontakt   |   Impressum   |   Login
© 2018 Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG