Mehr als nur Museumsgastronomie – „das LUX“ im LWL-Museum in Münster

Der Deutsche Gastronomiepreis 2016 – Nominierung für „Das LUX“ in Münster

Arash Vatanparast und Marcus Geßler, „das LUX“ in Münster - (Nominiert in der Kategorie Food 2016)

das LUX
Domplatz 10
48143 Münster

www.das-lux.de/

Das Frühstück im „LUX“ kann individuell gestaltet werden, mittags gibt es leichte Gerichte von Pasta bis Curry. Aber sobald die Sonne untergegangen ist, zeigt es sich in anderem Licht: Fisch und Fleisch vom feinsten werden auf dem geschlossenen Holzkohlen-Grillsystem zubereitet und Barkeeper mixen exotische Cocktails an der gut bestückten Bar. Solche kulinarische Vielseitigkeit sieht man nicht oft. Die Belohnung für die Geschäftsführer Arash Vatanparast und Marcus Geßler ist eine Nominierung in der Kategorie „Food“.

Täglich ab 10 Uhr kann man im Deli des „LUX“ gemütlich mit einem Themenfrühstück in den Tag starten. Wer sich zwischen süß und herzhaft nicht entscheiden kann, dem steht es aber auch frei, sich sein Frühstück individuell zusammenzustellen. Wer um diese Zeit schon im Büro sitzt, kann stattdessen seine Mittagspause hier  verbringen und sich bei gutem Wetter auf der geräumigen Außenterrasse frische Luft um die Nase wehen lassen. Zu dieser Tageszeit wird auf leichte Küche gesetzt: Neben einem wechselnden Mittagstisch stehen Salate, hausgemachte Pasta und Currys zur Auswahl. Am Nachmittag lädt die große Kuchenauswahl  nicht nur Museumsbesucher zum Verweilen ein.

Am späten Nachmittag allmählich wandelt sich „Das LUX“  zu Restaurant und Bar. Dort erwartet den Gast dann eine völlig andere gastliche Restaurant-Atmosphäre mit eingedeckten Tischen, einem völlig anderen Lichtkonzept und dem Cocktailbar-Betrieb. Das „LUX“ hat sich auf Köstlichkeiten vom Buchenholzkohlegrill spezialisiert, sowohl Fisch als auch Fleisch wird hier zubereitet. Um den Abend abzurunden trumpft die Bar mit einer Vielzahl an Spirituosen auf, die pur oder in Cocktails ein Genuss sind. Auch wer eher in der Welt des Bieres zu Hause ist, darf sich freuen: Eine Auswahl an Craft Bieren lässt das Herz höher schlagen. „Ein gastronomisches Projekt, das an Vielseitigkeit kaum zu überbieten ist: Hier ist wirklich für jeden etwas dabei“, schwärmt die Jury.

Die Geschäftsführer Marcus Geßler und Arash Vatanparast, beides erfahrene Gastronomen, die sich gut in Münster auskennen, wissen, was bei ihrem Publikum gut ankommt: „Das ‚LUX‘ ist ein Gesamtkonzept von Tages- und Abendgastronomie, die sich sehr stark voneinander unterscheiden“, sagt Vatanparast. Sein Partner Geßler ergänzt ihn: „Wir wollen ein Komplettangebot für verschiedene Zielgruppen anbieten.“ Und nicht zuletzt betonen beide Unternehmer, dass einer der wichtigsten Punkte für dauerhaften Erfolg ihr hervorragendes Personal ist, das die Gäste umsorgt.

 
Unternehmen   |   Warsteiner International   |   Presse   |   Kontakt   |   Impressum   |   Login
© 2018 Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG