21.02.2011

Deutscher Gastronomiepreis „Beverage“ für Johanna Ismayr in Berlin

Gastgeberin im Bundespressestrand in Berlin“ vergab die Jury den Deutschen Gastronomiepreis 2010 in der Kategorien Beverage an Johanna Ismayr. Als gelernte Journalistin kam Johanna Ismayr nach der Wende nach Berlin, stellte fest, dass ein locker-luftiger Kommunikationstreff im Regierungsviertel fehlte, und gründete 2003 den Bundespressestrand.

Deutscher Gastronomiepreis 2010 in der Kategorie „Beverage“: Johanna Ismayr. Foto honorarfrei: Warsteiner/Figge
Deutscher Gastronomiepreis 2010 in der Kategorie „Beverage“: Johanna Ismayr.

Inspiriert durch ein ähnliches Projekt in Paris und die journalistische Sehnsucht nach schönen Bildern, war die Idee in ihr gereift, eine Erlebnisgastronomie als Strandszenerie zu kreieren. Anfangs von Behörden misstrauisch beobachtet und zweimal von Standorten verdrängt, gehört die Saison-Gastronomie mit dem fröhlichen Szene- und Strandleben an der Spree mit Blick auf Reichstag und Bundeskanzleramt heute zu den international renommierten Institutionen in der Bundeshauptstadt. „Inzwischen sind wir so bekannt und beliebt, dass keiner mehr dazwischenfunkt“, hat sich Johanna Ismayr am jetzigen Standort bereits seit fünf Jahren behauptet. Die Jury lobt insbesondere den Mut und die unternehmerische Kraft der Seiteneinsteigerin, die als Mutter zweier kleiner Kinder neben ihrer Gastgeberrolle auch noch die Kommunikationsagentur Walks + Talks betreibt.

Sommergefühl am Bundespressestrand. Foto honorarfrei: Walks + Talks
Sommergefühl am Bundespressestrand.

Für „ihren unternehmerischen Mut und ihre Innovationskraft als Gastgeberin im Bundespressestrand in Berlin“ vergab die Jury den Deutschen Gastronomiepreis 2010 in der Kategorie Beverage an Johanna Ismayr. Die gelernte Journalistin kam nach der Wende nach Berlin und stellte fest, dass ein locker-luftiger Kommunikationstreff im Regierungsviertel fehlte, und gründete 2003 den Bundespressestrand. Das hatte offenbar auch Volker Kauder, dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und noch amtierenden „Bier-Botschafter 2010“ gefallen, der Johanna Ismayr in seiner Laudatio bescheinigte, den von ihr gegründeten Bundespressestrand zu einem belebenden und festen Element im Regierungs- und Parlamentsviertel gemacht zu haben. „Ich freue mich deshalb besonders, dass sie heute für ihren unternehmerischen Mut und ihre Innovationskraft ausgezeichnet wird.“

Mehr Informationen:
www.bundespressestrand.de

 
Unternehmen   |   Warsteiner International   |   Presse   |   Kontakt   |   Impressum   |   Login
© 2018 Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG