29.05.2015

Auf der Suche nach den Besten

Warsteiner Gruppe schreibt Deutschen Gastronomiepreis 2016 aus/ Gastronomien aus ganz Deutschland können Bewerbungen einreichen

Warstein, 29. Mai 2015. Die gastgebende Branche in den Fokus rücken. Vorbilder und Mut-Macher würdigen - so lautet die Grundidee des Deutschen Gastronomiepreises seit seiner Gründung im Jahr 1994. Auch in diesem Jahr geht es wieder darum, unternehmerische Leitungen auszuzeichnen. Noch bis zum 15. September 2015 können sich Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Gastgewerbe um den Deutschen Gastronomiepreis über das Internetportal www.warsteiner-preis.de bewerben. Im Dezember entscheidet eine unabhängige Fachjury über die je drei Nominierten und stellt den Preisträger des "Warsteiner Preises" für das Lebenswerk vor.

Warsteiner Preis 2016

„Erste vielversprechende Bewerbungen sind bereits eingetroffen“, erklärt Lothar Menge, Juryvorsitzender des Preises und Vertriebsdirektor Gastronomie der Warsteiner Gruppe. „Dank unserer kreativen und leistungsstarken Gastronomen in unserer Branche bin ich überzeugt, dass wir uns in der Jury auch in diesem Jahr schwer tun werden, uns für jeweils drei Kandidaten zu entscheiden“, ist er überzeugt. Schließlich zählt nicht allein das gastronomische Konzept, sondern die unternehmerische Performance.

„Was zählt, ist das Gesamtpaket“, bestätigt auch Catharina Cramer, Schirmherrin des Preises und geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe. „Wir möchten genau die Gastgeber wertschätzen, die ihre Betriebe erfolgreich führen und gleichzeitig mit ihren Ideen und ihrer Persönlichkeit andere inspirieren und anspornen“, verdeutlicht Cramer.

Bei der diesjährigen Verleihung des 21. Deutschen Gastronomiepreises im Berliner Axica Kongresszentrum freute sich mit Gerd Spitzer in der Kategorie "Food" ein Berliner-Original, der neben dem "Tauro" am Prenzlauer Berg noch fünf weitere Restaurant-Betriebe in der Hauptstadt führt. In der Kategorie "Beverage" nahmen damals Patrick Rüther und Axel Ohm vom "Alten Mädchen" in Hamburg den Preis entgegen. Im Anschluss erhielt Unternehmerin Carmen Würth den Warsteiner Preis für ihr Lebenswerk.

 
Unternehmen   |   Warsteiner International   |   Presse   |   Kontakt   |   Impressum   |   Login
© 2018 Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG